Anwendungsanleitung von Jo NOVA 
Aufbaunahrung mit Isomaltulose

Anreichern von Speisen oder Getränken

Menschen die sich breiartig ernähren müssen sind oft mangelernährt. Die Versorgung mit Energie und Nährstoffen ist meist eher gering oder einseitig. Mahlzeiten öfter anbieten hat selten Erfolg. Anreichern mit Öl, Butter und Sahne führt durch den hohen Fettgehalt zu Übelkeit, Erbrechen und Durchfall. Die Zugabe von Maltodextrin führt zu hohen Blut-zuckerwerten und schnell zur Unterzuckerung.

Optimal ist das Anreichern mit der völlig geschmacksneutralen, hochkalorischen Aufbaunahrung mit Isomaltulose, welche langsam verstoffwechselt wird.

In weichen Speisen wie Brei aller Art (Grießbrei, Kartoffelbrei, Pudding, Desserts etc.) ist das Pulver ganz einfach einzurühren. Es werden 2 EL pro Portion empfohlen. 1 gestrichener EL enthält 10 g, je nach Häufung des EL werden somit pro Portion 20-30 g Pulver verabreicht. Das bringt bis zu 150-160 kcal zusätzlich.

In kalter Anwendung wie z. B. Joghurt (Joghurt vorher glatt rühren) ca. 1 EL einrühren.
In weitgehend klaren Getränken wie Wasser, Saft oder Tee ist das Produkt aufgrund der Eintrübung nicht empfehlenswert. In der Kaltanwendung ist ein Rührgerät hilfreich.

In Milchgetränken oder Smoothies klappt das Einrühren sehr gut. Saucen und gebundene Suppen eignen sich ebenfalls sehr gut. Für Menschen die gerne Brot essen, kann das Pulver auf der trockenen Brotscheibe verteilt werden, anschließend Butter aufstreichen und mit Wurst oder Käse belegen.

Manche Bewohner haben Angst vergiftet zu werden und weigern sich bei fremdartigem Aussehen der Nahrung oder bei anderem Geschmack, den Mund zu öffnen.

Download: Anwendungsanleitung von Jo NOVA Aufbaunahrung mit Isomaltulose (PDF)


Empfehlungen aus unserem Aufbaunahrung-Shop:


 

FAQ für Jo NOVA Aufbaunahrung mit Isomaltulose

Dosierung nach Bedarf:
2 EL (20 g) Aufbaunahrung mit Isomaltulose entsprechen über 100 kcal

Wer benötigt Jo NOVA Aufbaunahrung?

Mangel- und unterernährte Menschen, Senioren, Diabetiker.

Für wen ist die Jo NOVA Aufbaunahrung mit Isomaltulose besonders geeignet?

Menschen die auf passierte/pürierte Kost angewiesen sind.

Was passiert beim passieren / pürieren der Kost?

Beim passieren wird Flüssigkeit zugeführt, dadurch wird das Volumen des Nahrungsmenge größer, der Energiegehalt nur geringfügig. Passierte Kost sieht ungeformt wenig appetitlich aus, Folge: Es wird weniger gegessen. Die Nahrung sollte deshalb kalorisch angereichert werden.

Alternativen zur kalorischen Anreicherung der Nahrung --> problematisch!

Es wird empfohlen die Kost kalorisch mit Butter, Öl und Sahne anzureichern. Diese Zutaten bestehen zum größten Teil aus Fett, die Fettverstoffwechselung speziell im Alter ist kompliziert und oft mit Problemen wie Durchfall, Erbrechen, Übelkeit und immer mit einer langen Verweildauer im Magen verbunden. Die Magenverweildauer spielt eine entscheidende Rolle, Fett belastet den Magen bis zu 8 Stunden. Bei vollem Magen wird eher nichts gegessen.

Wie sieht die Argumentation von Mitbewerbern von Aufbaunahrung aus?

Die Zusammenstellung der Zusatznahrungen sollen alle Nährstoffe in der „richtigen“ Nahrstoffrelation enthalten.

50 % Kohlenhydrate (KH), 30 % Fett (F) und ca. 15 % Eiweiß (EW)

Die Kohlenhydrate bestehen zum größten Teil aus Maltodextrin. Maltodextrin wird relativ schnell in Fructose und Glucose gespalten. Die Glucose gelangt sehr schnell ins Blut und somit steigt der Blutzuckerspiegel stark an.

Mit Insulin wird die überschüssige Glucose wieder abgebaut, dadurch kann es zu einer Unterzuckerung kommen.

Warum ist die Jo NOVA Aufbaunahrung anders?

Maltodextrin wird durch Isomaltulose ersetzt!!
– Isomaltulose besteht aus fermentierten Rübenzucker
– Isomaltulose hat einen niedrigen glykämischen Index*
– Isomaltulose wird langsam verstoffwechselt – Energieabgabe erfolgt gleichmäßig und langanhaltend

*Maß zur Bestimmung der Wirkung eines kohlenhydrathaltigen Lebensmittels auf den Blutzuckerspiegel.

Wie ist die Anwendung von Jo NOVA Aufbaunahrung mit Isomaltulose?

Das Pulver ist weiß, völlig geschmacks- und geruchsneutral. Kann in allen weichen, breiigen und flüssigen Speisen verwendet werden. Löst sich in warmer passierter Kost klumpenfrei auf, kurzes Unterheben mit einem Löffel genügt. In kalten z. B. Apfelmuss lässt es sich ebenfalls sehr gut unterrühren.

Für klare Flüssigkeiten ist unsere Aufbaunahrung ungünstig, da z. B. eine klare Suppe eintrübt und somit die Optik beeinträchtigt wird.

Was ist das besondere an der Jo NOVA Aufbaunahrung mit Isomaltulose?

Durch frühes Abendessen (17-18 Uhr) sind die Kohlenhydrate zur Nacht schnell aufgebraucht und es kann zur Unterzuckerung kommen. Bei nächtlichem Harndrang geht man ohne Hilfe zur Toilette. Eine Unterzuckerung hat oft Stürze mit Verletzungen zur Folge.

Mit 2 EL(20 g) Aufbaunahrung mit Isomaltulose werden über 100 kcal zugeführt. Die langsame Verstoffwechselung sorgt dafür, dass die Energie lange vorhält.

Mit diesem Produkt hat Jo NOVA ein Alleinstellungsmerkmal!

Das Deutschen Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke bestätigt, dass sich Isomaltulose günstig auf den Stoffwechsel bei Menschen mit Typ-2-Diabetes auswirkt.

Das „normale“ Essen anreichern ist meist die beste Möglichkeit mehr Nährstoffen auf zu nehmen.