Ernährung im Alter – Empfehlungen aus der Praxis

Das Problem bei vielen älteren Menschen ist:

Die Ernährung im Alter ist wichtig, denn die Verdauungstätigkeit verlangsamt sich im Alter, Kau- und Schluckbeschwerden können auftreten, manche Lebensmittel werden nicht mehr so gut vertragen (z.B. rohes Gemüse). Geschmacks- und Geruchssinn sind nicht mehr ganz so stark ausgeprägt. Vor allem bei hochbetagten Menschen lässt der Appetit nach. Das kann zu Mangel- und Unterernährung führen. Daher kommen Vitaminmangel und Gewichtsverlust im hohen Alter häufiger vor.

Die Folgen einer Mangelernährung können sein:

  • körperliche, geistige und psychische Beeinträchtigung,
  • verminderte Immunfunktion,
  • verzögerte Genesung nach Erkrankungen.

Worauf ältere Menschen bei ihrer Ernährung achten sollten:

  • Lebensmittel auswählen, die viele wichtige Nährstoffe enthalten und trotzdem relativ kalorienarm sind (z.B. Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, fettarme Milch und Milchprodukte). Auf die Aufnahme von fettreichem Seefisch und hochwertigen, pflanzlichen Ölen achten.
  • Fleisch und Wurstwaren sowie Eier in Maßen essen.
  • Fett- und zuckerreiche sowie stark gesalzene Lebensmittel meiden – mit Salz sparsam umgehen.
  • Die Mengen und Portionsgrößen insgesamt verkleinern.
  • Jo NOVA Trinknahrung, als Zwischenmahlzeit liefert wichtige Nährstoffe und Vitamine.
  • Jo NOVA Aufbaunahrung, bei Unterernährung, ist sehr hilfreich bis ältere Menschen wieder zu einem normalen Gewicht gekommen sind.

Oft wird auf das Trinken vergessen oder die Menge nicht richtig eingeschätzt. Auch lässt das Durstempfinden im Alter nach. Daher ist es für ältere Menschen besonders wichtig, zu trinken, bevor das Durstgefühl entsteht. Dabei kann es hilfreich sein, Getränke bewusst in den Alltag einzubauen:

  • Ausreichendes Trinken bedeutet mindestens 1,5 Liter pro Tag (z.B. Wasser, Mineralwasser, ungesüßte Kräuter- und Früchtetees, verdünnte Obst- oder Gemüsesäfte).
  • Zu jeder Mahlzeit trinken (z.B. Tee am Morgen, Wasser zu Mittag und Wasser oder verdünnten Fruchtsaft zwischendurch). Auch Suppen und Obst enthalten Flüssigkeit. Diese werden jedoch nicht zu den 1,5 Liter Getränken pro Tag gezählt, sondern sollten zusätzlich gegessen werden.
  • Alkohol nur in Maßen trinken!

Empfehlungen aus unserem Aufbaunahrung-Shop: