Fragen und Antworten

Inhalte:
1.) Andickungspulver
2.) Aufbaunahrung mit Isomaltulose
3.) Trinknahrung
4.) Trinkmahlzeit Hafer
5.) Grießbrei
6.) Eiweiß (Protein)
7.) Maltodextrin
8.) Mineral Getränkekonzentrat

1.) Jo NOVA Andickungspulver Stärke / KLAR

Ergiebigkeit

Andickungspulver auf Stärkebasis
auf 100 ml Flüssigkeit
nektarartig 1 EL (ca. 4 g)
honigartig 1,5 EL 2 TL
puddingartig 2 EL 3 TL

Andickungspulver KLAR
auf 100 ml Flüssigkeit
nektarartig 1 TL (ca. 1,5 g)
honigartig 2 TL
puddingartig 3 TL

Wie lange kann die angedickte Flüssigkeit verwendet werden bzw. wie lange bleibt die Bindung stabil?
Die Bindung bleibt viele Tage stabil. Die Verwendung der angedickten Flüssigkeit sollte, wie bei anderen Getränken, nur relativ kurze Zeit ungekühlt stehen.
Warum oder wann wird die Bindung wieder flüssig?
Bei starkem Speichelfluss wird bei kohlenhydrathaltiger (Stärke) Nahrung Alpha-Amylase gebildet. Diese Alpha-Amylase löst Stärke. Wenn die angedickte Flüssigkeit lange im Mund gehalten wird, löst sich die Bindung. Die Gefahr des Verschluckens ist somit groß. Es sollte darauf geachtet werden, dass kein Rückfluss vom Mund ins Glas erfolgt. Bei Gabe mit Löffel sollte der Löffel abgewischt werden.
Wieviel der gebundenen Flüssigkeit kann in Bilanz eingerechnet werden?
97-98% – ist bei allen Andickungspulvern gleich. Anwendung in kalten und warmen Flüssigkeiten/Speisen ist problemlos möglich.
Wie lange ist eine geöffnete Dose/Eimer haltbar?
Da das Andickungspulver in einer stabilen, flexiblen Verpackung ist, bis zu einem halben Jahr. Wichtig: Eimer muss dicht verschlossen sein, da das Pulver Feuchtigkeit zieht. Dadurch kann das Pulver verklumpen.
Warum Kartoffelstärke statt Maisstärke?
Kartoffelstärke löst sich in warm/heiß besser, ist heller und geschmacksneutraler. Die Löslichkeit in größeren Mengen ist besser.
Kann man passierte Kost / Smoothies binden?
Ja – ohne Probleme.
Andickung von kohlensäurehaltigen Getränken
Möglich – man sollte vorher die Kohlensäure weitgehend herausrühren. Am besten mit einem Shaker. Ansonsten werden die Kohlensäurebläschen mit angedickt, ein Verschlucken ist nicht ausgeschlossen.
Ist Andickung von industrieller Trinknahrung möglich?
Ja – es wird mehr Andickungspulver benötigt als beim Andicken von Wasser.
Können flüssige Laxantien (Abführmittel) angedickt werden?
Ja – unbedingt darauf achten, dass sich die Bindung nicht löst. Wurde mit Movicol getestet.
Unterschied Stärkebasis / KLAR

Andickungspulver aus Kartoffel- oder Maisstärke trübt ein und hat einen leichten Eigengeschmack, somit wird der Geschmack der Speisen und Getränke verfälscht. Die Andickung mit einem Produkt auf Stärkebasis wird sehr schnell erreicht, meist schon beim Einrühren.

Andickungspulver KLAR ist ein Konzentrat und besteht aus Xanthan (Ballaststoff). Da Xanthan sehr schwer zu dosieren ist, ist ein Träger/Füllstoff notwendig. Hier wird Maltodextrin verwendet. Das angedickte Getränk bleibt weitgehend klar und völlig geschmacksneutral. Die Ergiebigkeit ist ca. 3-4 mal höher als bei dem Produkt auf Stärkebasis. Die Bindung dauert allerdings ca. 3-4 Minuten.

Hochkalorisches Andickungspulver?
Andickungspulver bestehen alle aus Kohlenhydrate, einige zum Teil auch aus Ballaststoffen.
Kohlenhydrate haben ca. 4 kcal/g Pulver = folglich sind alle Andickungspulver kalorisch gleichwertig!

2.) Jo NOVA Aufbaunahrung mit Isomaltulose

Dosierung nach Bedarf:
2 EL (20 g) Aufbaunahrung mit Isomaltulose entsprechen über 100 kcal

Wer benötigt Aufbaunahrung?
Mangel- und unterernährte Menschen, Senioren, Diabetiker.
Für wen ist die Aufbaunahrung mit Isomaltulose besonders geeignet?
Menschen die auf passierte/pürierte Kost angewiesen sind.
Was passiert beim passieren / pürieren der Kost?

Beim passieren wird Flüssigkeit zugeführt, dadurch wird das Volumen des Nahrungsmenge  größer, der Energiegehalt nur geringfügig. Passierte Kost sieht ungeformt wenig appetitlich aus, Folge: Es wird weniger gegessen. Die Nahrung sollte deshalb kalorisch angereichert werden.

Alternativen zur kalorischen Anreicherung der Nahrung sind problematisch!

Es wird empfohlen die Kost kalorisch mit Butter, Öl und Sahne anzureichern. Diese Zutaten bestehen zum größten Teil aus Fett, die Fettverstoffwechselung speziell im Alter ist kompliziert und oft mit Problemen wie Durchfall, Erbrechen, Übelkeit und immer mit einer langen Verweildauer im Magen verbunden. Die Magenverweildauer spielt eine entscheidende Rolle, Fett belastet den Magen bis zu 8 Stunden. Mit vollem Magen wird eher nichts/wenig gegessen.

Warum ist die Jo NOVA Aufbaunahrung anders?

Maltodextrin wird durch Isomaltulose ersetzt!!
– Isomaltulose besteht aus fermentierten Rübenzucker
– Isomaltulose hat einen niedrigen glykämischen Index*
– Isomaltulose wird langsam verstoffwechselt – Energieabgabe erfolgt gleichmäßig und langanhaltend

*Maß zur Bestimmung der Wirkung eines kohlenhydrathaltigen Lebensmittels auf den Blutzuckerspiegel.

Anwendung von Aufbaunahrung mit Isomaltulose
Das Pulver ist weiß, völlig geschmacks- und geruchsneutral. Kann in allen weichen, breiigen und flüssigen Speisen verwendet werden. Löst sich in warmer passierter Kost klumpenfrei auf, kurzes Unterheben mit einem Löffel genügt. In kalten z. B. Apfelmuss lässt es sich ebenfalls sehr gut unterrühren. Für klare Flüssigkeiten ist unsere Aufbaunahrung ungünstig, da z. B. eine klare Suppe eintrübt und somit die Optik beeinträchtigt wird.
Das Besondere an der Aufbaunahrung mit Isomaltulose

Durch frühes Abendessen (17-18 Uhr) sind die Kohlenhydrate zur Nacht schnell aufgebraucht und es kann zur Unterzuckerung kommen. Bei nächtlichem Harndrang geht man ohne Hilfe zur Toilette. Eine Unterzuckerung hat oft Stürze mit Verletzungen zur Folge. Mit 2 EL(20 g) Aufbaunahrung mit Isomaltulose werden über 100 kcal zugeführt. Die langsame Verstoffwechselung sorgt dafür, dass die Energie lange vorhält.

Mit diesem Produkt hat Jo NOVA ein Alleinstellungsmerkmal!

Das Deutschen Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke bestätigt, dass sich Isomaltulose günstig auf den Stoffwechsel bei Menschen mit Typ-2-Diabetes auswirkt.


3.) Jo NOVA Trinknahrung

Dosierung nach Bedarf:
3 EL (30 g) Trinknahrung in 200 ml Milch oder Wasser einrühren, am besten gelingt dies mit einem Shaker.

Die Aufbaunahrung kann beliebig in Wasser oder Milch verwendet werden, entsprechend ändert sich der Energiegehalt. Es kann auch als Schaumkost, Eis , Dessert, Creme oder Fingerfood verarbeitet werden. Fingerfood lässt sich mit einem Geliermittel in speziellen Formen oder auch einfach Eiswürfelbehälter abfüllen und ausformen.

Wer benötigt Trinknahrung?
Mangel- und unterernährte Menschen, Senioren.
Vorteile Jo NOVA Aufbaunahrung

– Besserer milchshakeähnlicher Geschmack
– Günstige Alternative zu hochpreisigem Fertigprodukt
– Hoher Fettgehalt in den Fertigprodukten belastet den Magen

Folge: Langes Sättigungsgefühl.

– Schnell verfügbare Kohlenhydrate lassen den Blutzuckerspiegel rasch ansteigen. Jo NOVA Trinknahrung hat sehr wenig Fett, pro 100 g Pulver sind 2 – 2, 5 g Fett g enthalten. Die Kombination der Kohlenhydrate Maltodextrin (kurzfristig verfügbar), Fructose (mittelfristig) und Isomaltulose (langfristig) und dem Eiweißanteil (25 %) aus leicht verdaulichem Molkenprotein mit hohen biologischer Wertigkeit macht unser Produkt zu einer hochwertigen, bekömmlichen und leckeren Trinknahrung.


4.) Jo NOVA Trinkmahlzeit Hafer

Dosierung:
40 g Pulver in 200 ml Milch oder Wasser einrühren, am besten gelingt dies mit einem Shaker.

Woraus besteht die Trinkmahlzeit?
70 % feines Hafermehl. Hafer ist ein sehr hochwertiges Lebensmittel mit hohem Gehalt an Vitalstoffen, wie Vitaminen, Mineralstoffe und Spurenelementen, hohem Eiweißanteil und Ballaststoffen. 20 % Eiweißanteil als leicht verdauliches Molkenprotein. 6 % modifizierte Stärke. Es wurde ein dezenter Vanillegeschmack sowie Süßstoff dazu gegeben.
Spoiler-Titel

Bei vielen Diabetikern ist zu beobachten, dass die Resistenz auf Insulin zunimmt, sodass die Dosis nach oben korrigiert werden muss. Besonders profitieren von diesem Drink insulinpflichtige Diabetiker! Folglich gute Alternative für die bewährten Hafertage (Haferflocken und Haferschleim) welche zu diesem Zweck alle 6-8 Wochen eingelegt wurden. Vor allem für Zahnprothesenträger sind Haferflocken eher ungünstig. Regelmäßig verabreicht hat der Trinkmahlzeit die gleiche Wirkung wie die Hafertage:

– Verbesserung der Insulinansprache, z. T. kann eine Halbierung der Insulinmenge erreicht werden. Es sollte immer ein Arzt mit konsultiert werden.


5.) Jo NOVA Grießbrei

Dosierung:
35 g Instant-Grießbrei in 100 ml Milch oder Wasser einrühren gut gelingt dies mit einem Shaker, Schneebesen oder elektrisch.

Ist selbst gekochter Grießbrei besser?
Selbst gekochter Grießbrei hat meist nicht die gleiche Konsistenz und den gleichen Geschmack. Häufig ist der Brei anfangs dünn und nach längerer Standzeit wird dann daraus ein viel zu fester Brei. Menschen mit Schluckstörungen haben oft ein Problem mit dem grobkörnigen Grieß. Die Grießkörnchen „kratzen“ im Hals – die Folge kann ein Hustenanfall sein.
Was macht Jo NOVA anders?
Der Instant-Grießbrei muss nicht gekocht werden! Das Pulver wird in Wasser oder Milch, kalt oder warm eingerührt. Kalt angerührt kann dieser kühl gestellt werden und mit jeder beliebigen Wärmequelle erwärmt werden. Die Masse dickt nicht nach, die Konsistenz bleibt über viele Stunden erhalten. Der Brei lässt sich problemlos in der Küche (Cook & Chill geeignet) als auch im Wohnbereich zubereiten. Auf Station geht das am besten und schnellstens im Shaker und z. B. Mikrowelle.
Wie ist die Konsistenz des Grießbreis?
Ähnlich einem feinen Babybrei, ohne stückige Einlage. Beim Erwärmen schmilzt das Grießmehl und es bildet sich eine sehr sämige Konsistenz. Der Geschmack und Farbe ist durch und durch, d. h. der erste Löffel schmeckt genauso gut wie der Letzte.

6.) Jo NOVA Eiweiß (Protein)

Unterschätzte Gefahr: Eiweißmangel im Alter
Eiweiß gehört zu den wichtigsten Bausteinen des Lebens. Deshalb ist der Mensch auf eine regelmäßige Zufuhr angewiesen. Der Körper benötigt das Eiweiß unter anderem als Baustein für Zellwände sowie zur Herstellung von Enzymen und Hormonen.
Folgen Eiweißmangel
Bei unzureichender Eiweißzufuhr verschlechtern sich Immunsystem und Wundheilung. Die Rekonvaleszenz ist verzögert, es findet ein Abbau der Muskelmasse statt und es kommt zu Störungen der Bewegungskoordination. Eiweißmangel kann sich durch erhöhte Infektanfälligkeit und eingeschränkter Verdauungsleistung bemerkbar machen.
Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) e.V.

Für gesunde Erwachsene eine tägliche Eiweißzufuhr von 0,8 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht. Ein höherer Eiweißbedarf liegt beispielsweise bei Operationen, Dekubitalleiden (Geschwürbildungen der Haut), Tumorerkrankungen oder Verbrennungen vor.

Aber auch das Alter spielt für die Entstehung von Eiweißmangel eine Rolle. Mit zunehmendem Alter reduziert sich die Aufnahme von tierischen und pflanzlichen Eiweißträgern durch Appetitmangel und Kauproblemen. Außerdem führen altersbedingte Veränderungen von Magen und Dünndarm zu Beeinträchtigungen der Eiweißverwertung. Zum Ausgleich eines Eiweißmangels eignen sich Eiweißkonzentrate, die gleichzeitig auch lebensnotwendige Vitamine und Mineralstoffe enthalten.

Verträglichkeit Eiweiß
Allergien auf bestimmte Eiweiße, Laktoseintolleranz, Nierenerkrankungen, geschmackliche Akzeptanz etc. Wir bieten aus diesem Grund 4 verschiedene Proteine/Eiweiß an:

Protein 90

zur Anreicherung von Speisen und Getränken oder zum Herstellen von leckeren Eiweißshakes. Protein 90 ist ein hochwertiges Milcheiweiß auf Basis von Calcium Caseinat, welches langsam verstoffwechselt wird. Seine Aminosäuren werden kontinuierlich über einen längeren Zeitraum in den Blutkreislauf abgegeben. Die langsame Geschwindigkeit, mit der Casein verstoffwechselt wird, verringert den Proteinabbau.

Molkenprotein

zur Anreicherung von Speisen und Getränken. Molkenprotein wird schnell, ca. in ca. 30 Minuten verstoffwechselt, dadurch ist es sehr gut und leicht verdaulich. Die Biologische Wertigkeit liegt bei 104. Protein 90 und Molkenprotein bestehen aus Milcheiweiß, der Laktosegehalt liegt unter 0,1 g pro 100 Pulver. Laktosintolleranz / Micheiweißunverträglichkeit od. Allergie. Bei völliger Lactoseintolleranz und Milcheiweißunverträglichkeit oder Allergie kann auf Sojaprotein ausgewichen werden.

Soja-Protein

ist ein Isolat, d. h. es besteht zu 100 % aus Sojaeiweiß und hat einen hohen Arginin und Glutamingehalt. Besonders wichtig bei Wundheilung und für Immunsystem. Speziell bei Niereninsuffizienz wird Sojaprotein empfohlen. Minimum bei Eiweiß ist 0,5 g pro kg Körpergewicht pro Tag. Besonders hier gilt, immer einen Arzt zu konsultieren.

Hühnerei-Protein

wird aus reinem Eiklar hergestellt. Es enthält weder Milchzucker noch Milcheiweiß und ist somit bei Milchzuckerunverträglichkeit oder -allergie bestens geeignet. Die Dosierung der Proteine sollte unbedingt mit einem Arzt besprochen werden!

Stabile Verpackung

Eiweiß hat die Eigenschaft zu verkleben. Um dies zu verhindern wird Lecithin hinzugefügt. Durch Luftzufuhr oxidiert das Lecithin, es wird ranzig und stinkt. Unsere Dosen sind durch Schraubverschluss besonders geschützt.


7.) Maltodextrin

Was ist Maltodextrin?
Maltodextrin ist ein wasserlösliches Kohlenhydratgemisch.
Wie wird Maltodextrin verwendet?
Zur kalorischen Anreicherung von Speisen und Getränken ist Maltodextrin eine einfache und sehr günstige Möglichkeit. Energie: 100 g Pulver enthalten 385 kcal
Verarbeitung von Maltodextrin
Jo NOVA Maltodextrin ist kalt und warm sehr gut löslich.
Verträglichkeit
 von Maltodextrin
VWenn keine Probleme mit ihrem Blutzucker bestehen, ist dies eine gute und günstige Art der Energieanreicherung.

8.) Mineral-Getränkekonzentrat

Dosierung empfohlen:
9 ml Getränkekonzentrat (3 Hub aus der Dosierpumpe) zu 750 ml Wasser (1:80)

Vorteil des Mineral-Getränkekonzentrats
– Mischungsverhältnis selbst bestimmen
– Fertiggetränke sind wesentlich teurer
Wie kann man das Mineral-Konzentrat noch verwenden?
Anreicherung von Tee kalt oder warm, Joghurt, Desserts, Obstsalat, etc. Durch den kräftigen Geschmack, die Farbe und den Geruch, nehmen auch Demez-Erkrankte vor allem die roten Sorten gerne an. Hier werden alle Sinne eingebunden. Außer in Milch kann das Getränkekonzentral überall eingesetzt werden!
Wie hoch ist der Energiegehalt?
100 ml verzehrfähige Zubereitung (1:80) = 0,6 Kcal
Aktuell gibt es 9 verschiedene Geschmacksrichtungen:

– Schwarze Johannesbeere
– Kirsche
– Blutorange
– Himbeere
– Waldmeister
– Lemon-Lime
– Multifrucht
– Grüner Apfel
– Pfirsich-Maracuja

Dosierpumpe dazu / 1 Hub = 3 ml